Lade...
  • 13. Dezember 2021
  • Beitrag auf dem Symposium 06

S#06: Stefan Rupanner – Lernraum im System von „Anstand, Selbstverantwortung und Wille“ (I –Zukunft Selbstlernraum)

Stefan Rupanner | Schulleiter der Allemannenschule Wutöschingen    

Vita des Referenten

Stefan Ruppaner ist seit 2005 Rektor der Alemannenschule Wutöschingen die zu den innovativsten Schulen weltweit gezählt wird. 2019 und 2021ist die ASW Preisträgerschule des  Deutschen Schulpreises. Die Abkopplung das Lernens von Zeit und Raum wurde an dieser Schule weitgehend umgesetzt. Stefan Ruppaner gehört zu den Begründern der Schmetterlingspädagogik, die das von digitalen Werkzeugen gestützte „Selbstorganisierte
Lernen“ ermöglicht, um Zeit für das handlungsorientierte „Lernen durch Erleben“ zu gewinnen.
Seit 2017 ist Stefan Ruppaner Vorstandsvorsitzender der gemeinnützigen Genossenschaft  Materialnetzwerk eG, die sich zum Ziel gesetzt hat, OER-Lernmaterialien zum Selbstorganisierten  Lernen im höchster Qualität für alle kostenlos zu Verfügung zu stellen


Abstract zum Vortrag

An der Alemannenschule Wutöschingen die 2019 und 2021 Preisträgerschule des  Deutschen Schulpreises ist, findet man kaum noch regulären Unterricht. Dieser wird durch die Schmetterlingspädagogik ersetzt, deren beiden Flügelseiten zum einen das  „Selbstorganisierte Lernen“ und zum anderen das „Lernen durch Erleben“ sind.
Beim Selbstorganisierten Lernen soll der Prozess des Wissenserwerbs durch die  Lernenden selbst mitgesteuert werden, so sind zur selbstständigen Aufgabenauswahl  und -bearbeitung Kompetenzen des selbstregulierten Lernens notwendig. Neben  fächerspezifischen Arbeitstechniken und Lernstrategien, die zur Bearbeitung der
Aufgaben als „Handwerkszeug“ grundlegend notwendig sind, müssen den Lernenden
hervorragend konzipierte Lernmaterialien zur Verfügung gestellt werden. Die Digitalisierung ist dabei das entscheidende Werkzeug.
Lernen durch Erleben knüpft an die Fähigkeit und das Bedürfnis der Menschen an,
Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für das eigene Verhalten vor allem aus den persönlichen Erfahrungen zu ziehen. Dabei geht es im Besonderen darum neue Lösungswege und Handlungsoptionen erkunden. Dabei ist es die Aufgabe der Schule Situationen zu schaffen, in denen Lernen durch Erleben stattfinden kann.

Die Schmetterlingspädagogik ist vor dem Hintergrund des 21st Century Skills Modells zu sehen das folgende vier Kompetenzfelder abdeckt:

Kompetenter Umgang mit Medien, Technologien, Informationen und Daten

Virtuelle und persönliche Kommunikation und Kollaboration vor dem Hintergrund
von Diversität (z.B. Interdisziplinarität, Interkulturalität, Alter)

Kreative Problemlösung, Innovationsfähigkeit, Analytisches und Kritisches Denken

Flexibilität, Ambiguitätstoleranz, Eigenmotivation, Selbständiges Arbeiten

Diese Anforderungen sind mit traditionellen Unterrichtsformen nicht zu erfüllen.

Kommentare gesperrt

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites
Top