Lade...
  • 15. April 2020
  • Beitrag auf dem Symposium 04 - Digitalisierung und Naturwissenschaften

Einsatz des Medienkompetenzrahmens im naturwissenschaftlichen Unterricht (Chemieunterricht)

Dr. Anke Domrose | Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernentin Chemie

Vitae der Referentin

Frau Dr. Anke Domrose, 1966 in Dorsten geboren, promovierte 1995 im Fachgebiet Elektrochemie und war von 1998 bis 2007 Lehrerin am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium in Krefeld, sowie von 2001 bis 2013 Fachberaterin für Chemie, wie auch 2004 bis 2007 Fachleiterin für Chemie am Studienseminar Duisburg. Von 2010 bis 2013 war Frau Dr. Domrose Schulleiterin am Gymnasium Filder Benden in Moers und ist seit 2013 Dezernentin bei der Bezirksregierung Düsseldorf und seit dem auch Fachdezernentin für Chemie im Regierungsbezirk Düsseldorf, zeitweise auch im Regierungsbezirk Köln.


Abstract zum Vortrag

Die Vermittlung von Medienkompetenzen ist gegenwärtige und zukünftige Aufgabe von Schule und damit auch von allen Fächern und Fachbereichen. Als Grundlage für die schulischen Medienkonzepte dient neben dem Schulprogramm der Medienkompetenzrahmen NRW mit seinen 24 Teilkompetenzen aus sechs Kompetenzbereichen. Aber was ist verpflichtend und was ist darüber hinaus sinnvoll für den Chemieunterricht? Der Kurzvortrag stellt den Medienkompetenzrahmen in seiner Struktur vor und gibt konkrete Antworten zum Lehrplanbezug im Fach Chemie. Im Zusammenspiel aller Fachbereiche bildet sich das Gesamtkonzept ab.

Kommentare gesperrt

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites
Top